8. Kammerkonzert
Montag | 24. April 2017 | 20:00 Uhr
Rhein-Mosel-Halle
MINGUET QUARTETT

Das Minguet Quartett - gegründet 1988 – zählt heute zu den international gefragtesten Streichquartetten und gastiert in allen großen Konzertsälen der Welt: Kölner und Berliner Philharmonie, Tonhalle Düsseldorf und Alte Oper Frankfurt. Einladungen führten nach Paris, Wien und Venedig sowie in die USA, nach Kanada, Japan, Mittel- und Südamerika.

Die Klang- und Ausdrucksfreude, mit der das Ensemble die Werke‚ zur Sprache bringt, belebt noch das kleinste Detail“ (FAZ).

Zu den bedeutendsten Projekten zählen die Gesamtaufnahmen der Streichquartette von Wolfgang Rihm, Peter Ruzicka und Jörg Widmann. Letztere wurde im Mai 2015 vom FONO FORUM mit fünf Sternen ausgezeichnet. 2010 wurde das Minguet Quartett mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet.

Für das Requiem ET LUX von Rihm erhielt das Minguet Quartett gemeinsam mit dem Huelgas Ensemble den Diapason d'or des Jahres 2015.

Programm:

Antonín Dvořák: Streichquartett F-Dur, op. 96 (Amerikanisches Quartett)
Allegro ma non troppo - Lento - Molto vivace - Finale. Vivace ma non troppo

G. Ligeti: Streichquartett Nr. 1 „Métamorphoses nocturnes“ 1953/54

L. v. Beethoven: Streichquartett Nr. 14 cis-Moll op. 131